Erneut möchten wir die Bremer:innen dazu auffordern sich vor den Feiertagen für die Menschlichkeit und Freiheit einzusetzen. Die letzten Aktionen haben die wachsende Sorge und zugleich Solidarität der Bremer:innen gezeigt. Bremen wurde aufgerüttelt und jetzt muss es zur Tat schreiten. Die bisherigen und anstehenden Hinrichtungen zeigen die Angst und die Besorgnis der islamischen Regierung. Allerdings ist ihre Reaktion noch brutaler als zuvor. Mit der Protestaktion am 23.12. möchten wir nicht eine gute Tat vor Weihnachten abhaken, sondern den Iraner:innen im Iran über die hiesigen Feiertage mit uns Kraft geben.

Wir freuen uns euch dort zu sehen.

Bei Fragen zu dieser Aktion könnt ihr uns gerne anschreiben.